Leichtes Wandern – so bringen Sie Ihren Körper in Schwung

Sommerzeit ist Wanderzeit! Leichtes Wandern

Der Sommer ist wieder da und die Herzen unserer Wanderliebhaber schlagen wieder „höher“. Wer kennt es nicht, das Gefühl verschwitzt und atemlos den Gipfel zu erreichen –  und dann der Blick ins Tal. Ein wunderbares, schwereloses Gefühl, ein Gefühl von Freiheit. Alle Anstrengungen und Mühen sind wieder vergessen, während man den atemberaubenden Blick ins Tal genießt. Die wunderschöne, unberührte Natur hilft uns wieder einen freien Kopf zu bekommen und den Alltag hinter sich zu lassen. Man findet wieder zurück zu sich selbst und erkennt wieder, welch wunderbares Geschenk uns die „Natur“ gezaubert hat. Doch aufgepasst, als Wander-Anfänger ist Vorsicht geboten. Oft überschätzt man sich selbst und traut sich viel zu viel zu. Wandern kann auch gefährlich werden, wenn man nicht die ausreichende Kondition und Kraft mit sich bringt. Um unangenehme Wanderlebnisse zu vermeiden, haben wir für Sie Tipps & Tricks zusammengeschnürt. Einer sicheren und lustigen Wanderung in Kärnten steht nichts mehr entgegen.

Leichtes Wandern in Kärnten
Leichtes Wandern in Kärnten

Aller Anfang ist „leicht“– leichtes Wandern in Kärnten

Die Wandersaison beginnt und die Freude die Natur und die Berge zu bezwingen steigt. Man will hochhinauf, die steilsten Wege erwandern und die höchsten Berge besteigen. Anfangs noch voller Motivation und Freude, sinkt mit jedem erreichten Höhenmeter oft der Antrieb. Es kommt nicht selten vor, dass man sich selbst überschätzt und über seine Fähigkeiten „hinauswandert“. Den Spaß am Wandern zu verlieren ist meist die Folge. Das Wandern gibt uns viel Kraft, neue Lebensfreude und Energie. Negative Gedanken werden einfach „weggewandert“. Ein „leichter Start“ in die Wandersaison hilft dabei, nicht die Freude am Wandergenuss zu verlieren. Kärnten bietet viele wunderschöne leichte Routen, umgeben von faszinierenden Naturlandschaften. Tipp: Wandern für Anfänger – der Alpe Adria Trail ist perfekt für leichte Wanderungen. Er verbindet 3 Regionen: Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien und ist gesegnet mit hervorragend ausgebauten Wanderwegen mit geringen Höhenunterschieden. Wander-Anfänger können also problemlos die Strecken bewältigen und dabei die Natur auf sich einwirken lassen. Der Alpe Adria-Trail bietet insgesamt 43 Etappen, jede Etappe ist ca. 20 km lang und in ca. 6 Stunden bewältigbar. Natürlich muss nicht die ganze Etappe bis zum Schluss erwandert werden, umkehren ist auch erlaubt! Geschafft? Sie haben die ganze Etappe bezwungen? Na dann warten kulinarische Ausflugsziele und Unterkünfte darauf, ausprobiert zu werden. Weitere spektakuläre Touren jetzt entdecken – Wandern in Kärnten!

Leichtes Wandern für Anfänger
Leichtes Wandern für Anfänger

Immer im Gepäck – auch bei leichten Wanderungen!

  • Wasser belebt: Nicht vergessen – viel trinken. Bereits vor der Wanderung sollte genug getrunken werden. Immer dabei sollte eine 1-1,5 Liter Flasche Wasser sein.
  • Stärkung für zwischendurch: Auch wenn es nur ein „leichtes Wandern“ ist, etwas für den Magen sollte nicht vergessen werden. Empfohlen ist etwas Gesundes & Nährreiches, wie zum Beispiel Studentenfutter oder Müsliriegel.
  • Sonnenschutz: In den Bergen – der Sonne nahe – ist es natürlich umso wichtiger auf ausreichenden Sonnenschutz zu achten.
  • Karte oder Navi: Um nicht vom Weg abzukommen, ist eine Karte oder ein Navi unabdingbar. Die Karte sollte auf jeden Fall immer eingepackt werden, sie ist gegenüber der digitalen Navigation einfach verlässlicher.
  • Erste-Hilfe-Set: Es kann immer etwas passieren. Man knickt um, schürft sich irgendwo oder es entstehen lästige Blasen auf den Füßen. Ein Erste-Hilfe-Set verschafft Abhilfe für solch unvorhersehbaren Situationen. Übrigens: Um schmerzende Blasen zu vermeiden sollten die richtigen Wanderschuhe ausgewählt werden. Die Schuhe sollten immer knöchelhoch sein und ein gutes Profil haben. Um sicher zu gehen, holen Sie sich einfach Experten-Rat im Fachhandel.

Tipp: vor dem Wandererlebnis sollte unbedingt das Wetter abgecheckt werden. Unnötige Kleidungsstücke können dann aus dem Rucksack verbannt werden. Vorteil: Gewicht reduzieren – Energie erhöhen!

Ferien mit Hund in Österreich – so macht Urlaub Spaß

Aktivurlaub mit Hund - Wandern mit dem Hund

Sie wollen Ihre Ferien mit der ganzen Familie verbringen, das heißt, auch mit Hund? Kein Problem! In Österreich bleiben in dieser Hinsicht keine Wünsche offen und kein Hund zu Hause. Immerhin ist der treue Vierbeiner auch als vollwertiges Familienmitglied anzusehen und will mit in den Urlaub. Wir zeigen Ihnen wie Ihre Ferien tierisch gut werden und nicht für die Katz‘.

Urlaub? Nicht ohne Ihren Hund

Sie planen gerade Ihren Ferienurlaub mit der ganzen Familie. Und natürlich will und darf der Hund mit. Sicher ist, dass man in diesem Fall bei der Auswahl der Region und des Hotels mehr eingeschränkt ist, aber das heißt noch lange nicht, dass der Vierbeiner zu Hause bleiben muss. Viele Ferienregionen bieten für Ihren Hund alles an, was sein Herz nur begehren kann. Obwohl er eh schon überglücklich ist, wenn er einfach Zeit mit seiner Familie verbringen darf. Das Abenteuer Ferien mit Hund kann beginnen, aber wo erlebt man den perfekten Hundeurlaub? In Österreich.

Österreich bietet Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Hund eine Vielzahl an hundefreundlichen Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Hotels – und das das ganze Jahr. In Österreich kann man im Sommer, wie auch im Winter, DEN perfekten Urlaub verbringen. Sie entscheiden zwischen Wandern mit Hund auf den Bergen mit spektakulären Aussichten, Baden in den Seen mit warmen und glasklaren Wasser, Spaziergänge durch weiße Winterlandschaften oder ein Stadtbummel in einer der zahlreichen Städte, die mehr als nur einkaufen zu bieten haben.

Wandern mit Hund
Wandern mit Hund

Ferien mit Hund in Österreich

Erleben Sie mit Ihrem Hund die schönsten Gebiete im südlichsten Bundesland. Kärnten bietet viele Ausflugsziele, Wanderwege und Badeseen, die auch für Ihren Liebling geeignet sind.
Die Steiermark reizt jeden Urlauber mit dem vielfältigen Angebot an Natur, Kulinarik und Kultur. Auch hier erfährt der Hund ein Willkommensgefühl. Viele Betriebe haben sich das Wohl der Vierbeiner zu Herzen genommen und bieten hundefreundliche Unterkünfte an. Von Wanderwegen bis Fahrradtouren bis hin zu Badeseen wird alles geboten, um die Herzen der Zwei- und Vierbeiner höher springen zu lassen.
Ihr Urlaub ist dann perfekt, wenn sich auch Ihr Hund wohlfühlt. Dabei können Sie auch in Salzburg nichts falsch machen. Unterkünfte mit eingezäunter Wiese, damit sich die Hunde austoben können. Seen mit eigenem Hundezugang.
Oder doch lieber in die Hauptstadt – nach Wien? Ein Tierparadies für Ihren Hund mit zahlreichen Parks, der Wiener Prater, die Donauinsel oder auch die Alte Donau laden zu spannenden und entspannenden Aktivitäten ein.

Auch die anderen fünf wunderschönen Bundesländer Österreichs bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten für einen Urlaub für Sie, Ihre Familie und Ihren Hund. Hier kommt nicht nur der zwei-, sondern auch der vierbeinige Tourist voll auf seine Kosten!

Wandern mit dem Hund
Wandern mit dem Hund

Sachen packen, Familie und Hund einpacken und losfahren

Sie wissen schon, welches Bundesland in Österreich am besten für Sie geeignet ist und haben bereits Ihre passende hundefreundliche Unterkunft gebucht? Jetzt nur noch die Koffer packen, in das Auto steigen und losfahren – in ein neues Abenteuer, welches Ihr Herz, das Ihrer Familie und das Ihres Hundes höher springen lässt. In ein Land, welches den Vierbeiner genauso willkommen heißt, wie jeden Menschen. Der Urlaub wartet auf Sie alle. Und mit dem Urlaub warten tolle Erlebnisse, schöne Momente, beeindruckende Augenblicke und eine unvergessliche Zeit. Und gemeinsame Zeit ist etwas, was für jeden Einzelnen unbezahlbar ist.

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. More Info | Close